Mittwoch, 27. August 2014

Blumen-Shirt

Diesen Monat sind mir die Sachen geradezu wie am Fließband von der Häkelnadel gerutscht ;-)
Schon wieder ein Teil fertig, nämlich dieses Blumen-Shirt:




Es ist aus derselben Wolle wie die Frühlingsblumen-Decke. Ich hatte sie noch nicht weggeräumt, wollte zwar eigentlich was mit einer schönen weiß-bunt-melierten Wolle machen und dachte, weil diese Farben bei der melierten auch dabei sind, kombiniere ich das. Einen Ärmel hätte ich dann auch in der bunten Wolle gemacht, aber das war dann irgendwie zu viel Farbe, also hab ich sie lieber in weiß gemacht.
Muss ich wohl oder übel etwas anderes finden, wofür ich die bunt melierte Wolle verwenden kann!

Vorlage habe ich dieses Mal leider keine zu bieten, ich hab einfach so drauf los gehäkelt.
Es sind einfach Kreise, mit jeweils 12 Luftmaschen-Bögen außen, wobei immer 2 mit einem anderen Kreis verbunden werden.
Häkelnadel hab ich Nr. 3,5 genommen, und für die Ärmel (die unten offen sind) die 5er, dass sie lockerer fallen.

Fäden vernähen musste ich bei diesem Shirt leider ganz ganz viele :-(  


Und ich glaube, ich weiß auch schon, was ich als nächstes mache und mit welcher Wolle *g*
Ein dunkelrotes Poncho-Shirt, teilweise im Ananasmuster!


Bis bald und liebe Grüße,
Sandra!

Dienstag, 26. August 2014

Tagesdecke "Tutenchamun"

Als ich vor Jahren das erste Mal Urlaub in Ägypten gemacht habe, hat es mir dort sehr gut gefallen - jeden Tag scheint die Sonne, das wunderschöne Rote Meer, die Leute sind unvorstellbar nett, hilfsbereit und gastfreundlich (ganz im Gegensatz wie bei uns, muss ich leider bemerken...), und auch die Sprache habe ich faszinierend gefunden.
Ich hab mir dann dort um einen Spottpreis Rastazöpfe flechten lassen. Der Chef beim Friseur konnte sogar deutsch, also konnte ich den Preis mit ihm aushandeln. Dann ist er aber gegangen und sein Angestellter hat zum Flechten angefangen. Und der war ein Bild von einem Mann ;-) ! Leider konnte der natürlich kein Deutsch, auch nur etwa 2 oder 3 Wörter Englisch, also bin ich geschlagene 7 Stunden im Friseursessel gesessen, ein Traummann fuhrwerkt bei meinen Haaren herum - und ich kann KEIN EINZIGES WORT mit ihm wechseln!!!
Das passiert mir NIE WIEDER, habe ich mir gesagt, und habe sofort nach dem Urlaub bei uns daheim nach Ägyptern gesucht, die mir Arabisch beibringen!
Ich habe dann zuerst mit einem Ägypter gelernt, der als 5jähriger schon nach Tirol gekommen ist mit seiner Familie, also genauso gut deutsch (bzw. tirolerisch *g*) wie arabisch konnte. Mit dem habe ich mehrmals in der Woche mithilfe eines Englischbuches gelernt, das wir Schritt für Schritt auf Arabisch durchgegangen sind. (Dabei habe ich so lebenswichtige Sätze gelernt wie: "Ich kenne einen Zauberer. Er wohnt in einem alten Haus hinter den Bergen." *hahaha*)
Der war allerdings nur auf Montage hier (der Ägypter, nicht der Zauberer *hihi*!) und ist nach ein paar Monaten wieder zurück nach Innsbruck gegangen :-(  (Also doch hinter die Berge *lol*)
Das war richtiggehend traumatisch für mich und ist mir nähergegangen als so manche Trennung von einem Freund *hihi* - wie sollte ich denn dann weiter arabisch lernen???

Ich habe dann übers Internet nach Ägyptern gesucht und in der Zwischenzeit viel arabische (Pop)Musik gehört, mir die Texte dazu ausgedruckt und eine englische Übersetzung gesucht, dass ich es auch wirklich richtig verstehe und auf Deutsch übersetzen kann. In dieser Zeit wurde meine Aussprache dann etwas besser.

Und ENDLICH habe ich dann eine Familie gefunden, wo das damals 14jährige Mädchen mir ganz geduldig weiter Ägyptisch-Arabisch beigebracht hat!
Als Dankeschön für alles (wir haben nicht nur gelernt, sondern uns auch immer ganz nett unterhalten, mein Kleiner und ich bekamen jedes Mal ein leckeres ägyptisches Essen, wir waren sogar bei ihren Verwandten am Suez-Kanal für 2 Wochen, die mit uns unter anderem bei den Pyramiden waren und uns Kairo gezeigt haben - und das ALLES, ohne irgendetwas dafür zu verlangen!!! Wie schon gesagt, die arabische Gastfreundschaft ist wirklich unschlagbar!!), ja, als Dankeschön habe ich begonnen, eine riesige Tagesdecke mit Tutenchamun drauf zu häkeln.






Die Vorlage dafür habe ich selber gezeichnet, viele karierte A4-Zettel aneinandergeklebt - sogar die Vorlage hatte kaum am Küchentisch Platz, und die Decke ist dann ca. 150 x 240 cm groß geworden!

Mein Sohn und ich waren dann auch ein ganzes Jahr in Ägypten, er war damals 7 und hat die 2. Klasse sozusagen "geschwänzt" - ich habe um häuslichen Unterricht angesucht, habe die Schulbücher besorgt und wir haben jeden Tag zwischen Strand, Essengehen und Bummeln 1-2 Stunden gelernt. Ende Juni mussten wir wieder in Österreich sein, er hatte eine Prüfung in der Schule und hat dann sein Zeugnis bekommen.

Gekostet hat das nicht wirklich viel, ich hab zwar vorher etwas mehr gearbeitet, um etwas Geld zu sparen, aber im Großen und Ganzen sind wir mit den Alimenten und der Kinderbeihilfe, die ja monatlich weiterhin auf mein Konto überwiesen worden sind, super über die Runden gekommen! Das Leben ist wirklich billig in Ägypten, abgesehen von 200.- Miete jedes Monat für eine große Wohnung mit allem Drum und Dran, ganz nahe an der Einkaufsstraße und am Strand, haben wir kaum Geld gebraucht. Stromkosten waren im Monat zwischen 1.- und 3.- Euro (je nachdem, wie viel die Klimaanlage an war), ein typisches ägyptisches Essen war Tameia, eine Art Kebap, aber statt Fleisch kleine Gemüsenuggets drinnen, das hat umgerechnet ca. 15 Cent gekostet. Jede Portion in diesen Läden hat es um 15 Cent gegeben, egal ob Tameia, Pommes, Ful (ein ganz leckerer Bohnenbrei), scharf gefüllte Auberginen oder was auch immer... Als Gratisbeilage hat es sogar noch saures eingelegtes Gemüse gegeben, wenn man das wollte!
Einmal Essen in der Pizzeria waren ca. 2,50 für uns beide, oder in einem Fischrestaurant haben wir mal gerade 8 Euro für 4 Personen gezahlt, wobei sich der Tisch aber gebogen hat vor lauter Beilagen zu den Hauptgerichten!

*seufz* Es war wirklich ein tolles Jahr!

Wieder daheim, hab ich fleißig weitergehäkelt, allerdings das Mädchen dann nicht mehr oft gesehen.
Ich hab mir vorgenommen, wenn sie heiratet, ihr die Decke zu schenken - und das hat sie jetzt gemacht!
Also wurde der Kasten danach durchwühlt - und da habe ich mir gedacht, ein Foto muss ich schon noch davon machen, bevor ich sie ihr gebe, wenn sie jetzt dann bald aus Ägypten zurückkommt!

Und jetzt träume ich noch kurz weiter von 40 Grad und türkisfarbenem Meer, bevor ich zu meiner Freundin Geburtstag feiern fahre! =)

S  ҉  nnige Grüße,
Sandra!

Montag, 25. August 2014

Kerzengläser

Morgen hat eine Freundin Geburtstag und da bekommt sie diese 15 Kerzengläser:






Sie hat nämlich mal so geschwärmt, dass sie wo gesehen hat, dass auf einer Stiege alle paar Stufen ein Kerzenglas gestanden hat und das hat ihr so gut gefallen.
Jetzt kann sie ihre Stiege auch so dekorieren =)
Eine Riesenpackung Teelichter ist natürlich auch dabei im Packerl!

Es sind 3 verschiedene Muster, und jedes in 5 Farben.
Alles wieder mit der Klebepistole festgemacht (mit einer ausgeborgten, weil unsere ja den Geist aufgegeben hat) - ich finde, das ergibt ein wirklich nettes Geschenk =)

Freitag, 22. August 2014

Frühlingsblumen-Decke

Sie ist wirklich wunderschön geworden =) *freu*








130 Grannies, und bis zum Letzen hab ich jedes gern gemacht!

Die Decke ist ziemlich schwer geworden, sie ist aus 100% Baumwolle, die 50g-Knäuel sind relativ klein. Ich habe ungefähr 30 Knäuel davon gebraucht, obwohl die Decke nicht besonders groß geworden ist, etwa 130 x 170 cm!
Häkelnadel war es wieder die 3,5.

Somit habe ich mein erstes Weihnachtsgeschenk fertig =) !


Wenn schon die Decke so schön geworden ist, habe ich mir gedacht, muss ich auch die Häkelschrift etwas schöner machen als mein übliches Bleistift-Gekritzel ;-)

Ich hab es mal mit dem Programm "MyCrochetItaliano" probiert - obwohl es mich jetzt nicht gerade in Begeisterung ausbrechen lässt, was unter anderem auch an meinen immer dürftiger werdenden Italienischkenntnissen liegen mag...


Hier ist zuerst das Blumen-Granny:

1. Runde (gelb): 8x (1 Stb - 1 Lm)

2. Runde (Farbe): 8x 5 Stb, am Schluss durch 1 fM zum Popcorn geschlossen, dazwischen 3 Lm

3. Runde (grün): auf jeden Lm-Bogen 2x je 3 Stb zusammen abgemascht, dazwischen 2 Lm

4. Runde (weiß): In den ersten Lm-Bogen 3 Lm als erstes Stäbchen, noch ein Stäbchen.
In den nächsten Lm-Bogen 3 halbe Stb.
In den nächsten 3 Stb.
Dann kommen in den nächsten Lm-Bogen 3 Doppel-Stb - 2 Lm - 3 Doppel-Stb. Das ist die Ecke und es geht dann weiter mit 3 Stb, 3 halben Stb, 3 Stb und dann wieder eine Ecke mit Doppel-Stb.
Am Schluss fehlt noch 1 Stb, mit einer Kettmasche schließen.

5. Runde (weiß): normales Granny-Muster mit jeweils 3 Stb, in den Ecken 2 Lm.


Und hier die Häkelschrift für das einfärbige Granny:


Eigentlich genauso wie das Blumen-Granny, nur in der 2. Runde statt den Popcorn jeweils 3 Stb - 1 Lm,
und in der 3. Runde nur 2 Stb (statt 3 wie bei der Blume). In der Vorrunde bestehen die Lm-Bögen ja nur aus 1 Lm, während bei der Blume hier 3 Lm sind, drum hab ich mich für weniger Stb. entschieden.
Ich hab grade bemerkt, dass ich die falschen Stäbchen bei der Häkelschrift erwischt habe, in der 3. Runde gehören natürlich auch die 2 Stb zusammen abgemascht!!!


Zusammengehäkelt habe ich das Ganze auf der Vorderseite mit festen Maschen, was mir sehr gut gefällt, weil ja auch die Blumen etwas rauskommen, dann passt das für die Naht auch =) !


Dann war noch der Rand:
3 Reihen feste Maschen
1 Reihe 1 Stb - 1 Lm
Dann 3 Kästchen mit festen Maschen und in jedes 4. Kästchen ein Popcorn, wieder aus 5 Stb, die am Schluss durch eine feste Masche in das 1. Stb. zum Kugerl gemacht werden, und noch 2 Lm, dass ich wieder nach unten zu den festen Maschen komme.


Ich hoffe, das war jetzt so halbwegs verständlich ;-)
und sollte jemand diese Decke auch machen, wünsche ich viel Spaß beim Nachhäkeln!
Ich muss sagen, mir hat diese Decke unglaublich viel Spaß gemacht - keine Ahnung warum, natürlich habe ich mich gefreut, wenn sie endlich fertig ist, aber ich war zu keinem Zeitpunkt genervt, so viele Grannies zu machen! =)
Auch das Zusammenhäkeln war nicht nervig, wahrscheinlich weil meine letzte Decke (die Patchwork-Granny-Decke) furchtbar umständlich zum Zusammenhäkeln war mit den ganzen Ecken, da war es eine Wohltat, alles gerade in einer Linie machen zu können!
Und das Allerbeste war, dass ich nur EINEN EINZIGEN Faden vernähen musste, nämlich den letzten ;-) Sonst habe ich wirklich jeden schön beim Häkeln verschwinden lassen können!

Liebe Grüße,
eure Sandra!


Freitag, 15. August 2014

Patchwork-Granny-Decke

Jetzt war ich doch noch ganz fleißig beim Zusammenhäkeln - auch wenn es eigentlich nicht wirklich Spaß gemacht hat...
Und obwohl ich fast alle Fäden immer gleich mitgehäkelt habe, habe ich heute den halben Nachmittag mit Fäden vernähen verbracht *stöhn*
Die nächste Decke aus Granny Squares werde ich wieder gleich in der letzten Runde zusammenhäkeln!


 
Macht sich wirklich gut, ein richtiger Farbklecks im Wohnzimmer =) !


Meine anderen Decken hab ich fast alle mit der 5er-Häkelnadel gemacht, aber hier fand ich die 3,5 besser, weil die Wolle etwas dünner war als bei den anderen.

Die Wolle (Lisa) finde ich übrigens ganz, ganz super! Sie ist ganz weich und die Farben sind alle sehr schön, nur ein sattes Grün habe ich etwas vermisst. Es gibt ein ganz dunkles Grün, ein Moosgrün, ein sehr helles Gelbgrün und Neongrün.
Und vom Lila würde ich mir noch ein dunkles Violett wünschen...
Aber es werden bestimmt noch einige Decken aus dieser Wolle folgen ;-)


Hier die Vorlage:











Auch hier hab ich wieder ein kleines bisschen variiert (wie immer halt *g*):
In den letzten beiden Farben hab ich statt 2 lieber 3 Runden gemacht - aus reiner Faulheit, weil die Quadrate dann größer werden und ich nicht so viele davon brauche ;-) !


Für heute hab ich jedenfalls genug gehäkelt - und morgen kann ich mich dann wieder der Blumendecke widmen, die ja erst zur Hälfte fertig ist!
Oder auf irgendein Shirt oder einen Poncho (oder eine Mischung aus beidem?) hätt ich irgendwie auch wieder mal Lust!

Mittwoch, 13. August 2014

Süße Gläser ;-)

Ein kleines Abschiedsgeschenk für meine lieben Arbeitskolleginnen =)


...gefüllt mit etwas Süßem!


Beim Blauen hab ich das erste Muster gemacht, bei den anderen beiden das untere:

Und hier noch die Blume (aus dem Buch "100 Flowers to Knit & Crochet" -- zu finden hier):

Am Schluss habe ich alles mit der Heißklebepistole festgeklebt - bzw. wollte ich das. Schon beim ersten Glas hat's geschnalzt, die Sicherung ist gefallen und die Klebepistole war kaputt :-(   Also hab ich die letzten beiden Gläser im Eiltempo bekleben müssen, solange der Kleber noch heiß war! Ist sich genau ausgegangen!



Das Zusammenhäkeln bei der Patchwork-Granny-Decke ziiiieht sich... irgendwie bin ich nicht so richtig motiviert - die Grannies selber haben einfach mehr Spaß gemacht!

Sonntag, 10. August 2014

Alle Grannies fertig!

Geschafft! Ich hab jetzt alle Grannies beisammen, als nächstes müssen sie nur noch zusammengehäkelt werden!
Irgendwie hab ich noch keinen Plan, wie ich das am besten mache - wird eine kurvige Angelegenheit ;-)


Und endlich kann ich auch das Schlachtfeld am Tisch wieder wegräumen:
Diese Wolle finde ich übrigens ganz super!
Das ist die "Lisa" von Gründl, kostet nur 1.- pro Knäuel, ist ganz weich und es gibt 35 verschiedene Farben davon! Häkelnadel war die 3,5 passend dafür.

Freitag, 8. August 2014

Meine neue Strickmühle!

Heute ist sie gekommen, meine Strickmühle! *freu*
Gut, dass ich mir schon im vorhinein die Anleitung dafür auf youtube angeschaut habe, so konnte ich nach einem kurzen Blick auf die Anleitung gleich loslegen!
Des weiteren war es gut für mich, dass mein Papa grade im Krankenstand ist und daher schön Zeit hatte, mir die Wolle dafür abzuwickeln *gg*! Sie muss nämlich extrem lose sein, nur so aus dem Knäuel raus geht das gar nicht...



Echt unglaublich, wie schnell das geht! Den ganzen Knäuel zu "verstrickliesln" war dann zwar doch eine etwas längere Angelegenheit, vor allem wird es eintönig, aber ich bin begeistert von der Strickmühle!


Nach dem ersten Knäuel hab ich gleich losgelegt mit dem Häkeln:
Der Boden (1 Reihe Stäbchen) und etwas mehr als die 1. Reihe (1 Stb - 1 Lm) ist sich ausgegangen damit.
Das erste Mal, dass ich meine größte Häkelnadel Nr. 10 gebraucht habe, aber ich glaube, einer 12er wäre auch nicht schlecht gewesen.


Unten muss ein Gewicht angehängt sein, die gestrickte Schnur sollte sehr straff sein. Sie muss sich auch ausdrehen können, sonst kringelt sie sich total ein.
Das Gewicht, das mitgeliefert wurde, geht aber nur, bis die Schnur das erste Mal bis zum Boden reicht (und das ist sehr schnell der Fall!). Dann müsste man immer einen Knoten machen, dass man es weiter oben wieder einhängen kann (oder man lässt es beim Balkon runterhängen *g*).
Also schnell in Papas Werkbank gesucht, und eine abgeschnitte Klemme von Starterkabeln als ideal befunden ;-) !
Die hält echt gut, ohne die Schnur irgendwie auszufransen oder so, und damit lässt sich sie sich immer schön kurz halten, dass sie sich ausdrehen kann.

Für heute hab ich aber genug gekurbelt, das Dunkelrot wird dann morgen fertig verstricklieslt!
Und ich habs nicht eilig, dass die Laptop-Tasche fertig wird - ich weiß eigentlich gar nicht, warum ich sie mache, ich hab noch nie eine Tasche dafür gebraucht *g* - aber auf diesem Bild
                     hat sie mir so gut gefallen, dass ich auch so eine wollte :-D !
Natürlich mache ich wieder ein anderes Muster, statt den festen Maschen gefallen mir Stäbchen mit 1 Luftmasche dazwischen besser.
Wird wohl am Material liegen, ich glaube, auf dem Bild wurden dünne Stoffstreifen verhäkelt...? Da ist die Strickliesl-Schnur zu dick, feste Maschen wirken da irgendwie nicht...

Donnerstag, 7. August 2014

Grannies, Grannies, Grannies,...

Granny Squares gehen so einfach und schnell zu häkeln =) !
Ich liebe es, welche zu machen!
Besonders die Rosa- und Lila-Töne finde ich total schön! Schade, dass ich vom Rosa keine 9 Stück mehr brauchen werde, weil die Decke sonst wahrscheinlich zu lang wird...
Da muss ich mir noch irgendetwas einfallen lassen, was ich aus diesen Farben mache! ;-)

Ich beeile mich aber auch ziemlich, weil der Platz, wo ich sie aufgelegt habe, nicht so optimal ist... Sie stören, wenn ich zur Couch will, und weil ich nicht immer rund um den Tisch gehen will, möchte ich sie schnell zusammenhäkeln!

Dienstag, 5. August 2014

Einkaufsnetz

Vor kurzem habe ich einige Einkaufsnetze im Internet gesehen, da wollte ich auch eines machen.
Nachdem wir heute Mittag bei Oma zum Essen eingeladen waren und ich jede Menge leere Tupperdosen von ihr hatte, die zum Zurückgeben waren, dachte ich, bringe ich sie ihr in genau so einem Netz, das sie dann auch behalten darf (meine Oma hat mir vor vielen Jahren das Häkeln gelernt und ist immer ganz begeistert von den Sachen, die ich mache!).


Beim ersten Anlauf ist es allerdings viiiiel zu lang geworden! Kaum gibt man nämlich eine Kleinigkeit hinein, zieht das Gewicht es derart in die Länge - wie zu sehen am mittleren Bild, mit nur 4 Wollknäuel!
Also ich muss sagen, ich bin nicht begeistert davon...
Zum Einkaufen taugt so ein Netz schon mal gar nicht, mit einem Milchpackerl wäre es sicher bereits überfordert. Bleib ich halt doch bei meinen Stoffsackerln...


Nachdem ich beim Häkeln schon mal mitgeschrieben habe, werde ich die Anleitung auch hier posten:

Wolle: etwas festere
Häkelnadel: Nr. 3,5


1. Runde: 11 fM
2. Runde: verdoppeln, also 22 fM
3. Runde: jede 3. Masche verdoppeln, also 29 fM
4. Runde: Jetzt beginnen die Lm-Bögen: In jede 2. Masche eine fM, dazwischen 3 Lm
5., 6. und 7. Runde:  4 Lm
8. und 9. Runde: 5 Lm
10. und 11. Runde: 6 Lm
12. und 13. Runde: 7 Lm
ab 14. Runde: 8 Lm

Ich habe nicht in Spiralen, sondern in Runden gehäkelt. Den letzten Lm-Bogen habe ich zB bei den
3er Lm-Bögen mit 1 Lm - 1 Stb gemacht, dann bin ich für die nächste Runde wieder in der Mitte des Bogens. Bei den
4er Lm-Bögen 2 Lm - 1 Stb,
5er Lm-Bögen 2 Lm - DStb,
6er Lm-Bögen 3 Lm - DStb
7er Lm-Bögen 3 Lm - 3fach-Stb
8er Lm-Bögen 4 Lm - 3fach-Stb

Zum Abschluss 6 fM in jeden Lm-Bogen,
nächste Runde: 1fM in jede fM
nächste Runde: für den Griff 2x je 30 Luftmaschen über 15 Maschen, sonst alles fM
nächste Runde: fM in jede Masche der Vorreihe


Auch wenn es mir optisch sehr gut gefällt, besonders die Farbkombi mit violett, gelb und flaschengrün, werde ich aber trotzdem keines mehr machen. Dafür ist es mir irgendwie zu filigran, und ich habe nicht vor, Watte damit herumzutragen *gg* ! Sonst fällt mir eigentlich nichts ein, wozu es gut geeignet wäre... Federn würden wohl rausfallen (davon abgesehen, dass ich nicht vorhabe, Nachbars Hühner zu rupfen *hihi*)

Sonntag, 3. August 2014

Patchwork-Granny-Decke - der Anfang!

Genau 20 Grannies für die bunte Patchwork-Decke hab ich bisher (Die Roten schauen in Wirklichkeit anders aus, nicht so viel orange!):


Am Schluss wird das Ganze mit Schwarz zusammengehäkelt.
Dieses Mal werde ich ausnahmsweise damit aber bis zum Schluss warten, sollte ich die Farben noch tauschen wollen.

Nur schade, dass dieses Projekt total ungeeignet dafür ist, im Garten zu häkeln :-(
Mit dem ganzen Zeugs, den 35 verschiedenen Farbknäueln und den Grannies, hab ich keine Lust, rauszuwandern!
Auch für die Blumendecke brauch ich mehrere Knäuel, und das Kleid ist am Abstellgleis gelandet, da will ich grad nicht weiterhäkeln dran...
Aber es donnert eh schon wieder, so richtig ist der Sommer eh nicht angekommen heuer :-(

Tunesisch Häkeln

Gestern abend hab ich mir eine "Strickmühle" bestellt - mit der Kurbel geht das "Strickliesln" ganz schnell!
Ich bin schon gespannt, ob das wirklich so schön funktioniert wie im youtube-Video! Mit der Schnur daraus möchte ich mir nämlich eine Tasche für meinen Laptop häkeln, aber mit der normalen Strickliesl kann ich mich einfach nicht anfreunden, das ist soo mühsam!

Wenn ich schon mal auf diversen Handarbeitsseiten war, hab ich mich auch gleich nach Häkelnadeln fürs Tunesische Häkeln umgeschaut - und hab dabei gemerkt, dass ich dafür gar keine eigene Häkelnadel brauche! Die Bambusnadeln, von denen ich ja nicht soo begeistert war, sind genau richtig dafür! Natürlich ist die Breite begrenzt, aber vielleicht kann man ja eine etwas dickere Angelschnur irgendwie dranbringen? Mal schauen...

Hier ist das Ergebnis:

Zuerst hab ich das hellgrüne gemacht, genau nach der youtube-Anleitung. Dabei sticht man vorne in die Masche ein, so wie beim Reliefhäkeln. Allerdings ringelt sich das dann total ein :-(
Dann hab ich mit rosa selber probiert, in die oberen zwei Fäden der Vorreihe zu stechen, so wie auch beim normalen Häkeln. Da wird der Rand dann aber immer schief! Ich habs 2x probiert, mit dem Ergebnis, dass es einmal schief nach links und dann nach rechts geworden ist...

Das Maschenbild gefällt mir sehr gut, man sieht es am Foto nicht so gut, aber es ist irgendwie kariert ;-)
Und die Rückseite ist ganz wellig, wie beim Stricken!
Ein weiterer Unterschied ist, dass das Gehäkelte kaum zu dehnen ist, es ist viel stabiler als gewohnt.

Alles in allem gefällt es mir gut, ich könnte mir vorstellen, dass ich für einen Pulli mal Bündchen so mache. 
Und es macht Spaß, ist mal was anderes, auf die Weise zu häkeln! =)


Hat jemand Erfahrung beim Tunesisch Häkeln? Ich würde mich über Tipps sehr freuen! =)

Freitag, 1. August 2014

To-Do-Liste 8/14


praktische Sachen und Deko:
(1)                     Blume auf großer Sicherheitsnadel zum Schließen einer Weste
(2)                     Untersetzer für mein Wasserglas am Nachtkasterl
(3)                     Taschentücher-Box fürs Bad
(4)                     Schale für meine Schminksachen im Bad
(5)                     Körbchen/Schale aus PLARN
(6)                     runde Schale aus bunten Dreiecken, mit Watte gefüllt für meine Schlüssel
(7)                     Schlüsselanhänger für mich
(8)                     Schlüsselanhänger Hundepfote für 2 Freundinnen
(9)                     2 Topflappen
(10)                 gehäkelte Torte (Deko am Küchentisch?)
(11)                 großes Deckchen in S-Form (Regenbogenfarben) für den Wohnzimmertisch
(12)                 quadratischer Wollkorb aus Riesen-Grannies
(13)                 Kerzengläser
(14)                 Stiftehalter aus meinen vielen Marmeladengläsern
(15)                 Kakteen für Simon
(16)                 Tischset „Gedeck“ im Filethäkelmuster
(17)                 Deckchen bunte Ostereier als Tischsets im Filethäkelmuster
(18)                 für Weihnachten Geschenksverpackungen statt Papier
(19)                 Sitzbezüge für mein Auto (Granny Squares)
(20)                 Tasche aus Paketschnur
(21)                 Laptop-Tasche aus verhäkelter Strickliesl-Schnur
(22)                 Nadelkissen „Indischer Elefant“
(23)                 buntes Wandbild Eule
(24)                 Vorhang „Terrasse mit Meerblick“ im Filethäkelmuster (weiß)
(25)                 Spiel Twister (bunter Teppich, Farbenwürfel)
(26)                 Stofftier aus African Flowers

Decken und Polster:
(27)                 Blumen-Decke (für Oma zu Weihnachten)
(28)                 bunte Decke Patchwork-Grannies (fürs Wohnzimmer)
(29)                 weiße Decke mit bunten Blasen
(30)                 Decke „Psychedelic Granny Squares“ (gelb, grün, blau, lila, rosa)
(31)                 Tagesdecke für mein Bett (flieder, grün, weiß)
(32)                 Decke und Polster „Holz“
(33)                 Polster Granny Squares, schwarz-weiß mit EINEM bunten Granny
(34)                 Polster Zick-Zack (weiß-grau-schwarz-grün)
(35)                 Polster Granny Square (schwarz-bunt)
(36)                 runder Polster „Blume“ mit Farbwechsel und Rüschen in jeder Runde
(37)                 Polster Autoreifen mit Mercedes-Logo für Papa
(38)                 Polster Eule
(39)                 Sitzkissen für den Schreibtisch
(40)                 riesiges Schultertuch mit Rüschen (dreieckige Decke)
(41)                 Decke in Stufen-3D-Optik
(42)                 Decke in weiß-rot-türkis
(43)                 Decke mit kleinen Herzen
(44)                 Decke und Polster in Azteken-Muster
(45)                 Decke Granny Squares in unzähligen Mustern und Farben
(46)                 Decke Granny Squares & Stripes (rot-weiß?)

Kleider:
(47)                 gelbes Sommerkleid
(48)                 dunkelblaues, langes Kleid mit weißen Nähten
(49)                 weißes Kleid mit lila-türkis-silbernen Einsätzen
(50)                 langes Kleid aus breiten Streifen in den Regenbogenfarben
(51)                 rot-weiß kariertes Kleid aus Granny Squares
(52)                 buntes, gestreiftes Kleid mit überkreuzten Stäbchen
(53)                 langes Kleid in Brauntönen, blau und weiß
(54)                 Kleid mit kleinem Poncho aus weich fallender Wolle
(55)                 Kleid in vielen Grüntönen und weiß
(56)                 Kleid in jeansblau, hellbraun und weiß

Oberteile:
(57)                 rosa-weiße Tunika mit rosa-weiß-grauem Schal (zu grauem Rock)
(58)                 Tunika im Filethäkelmuster mit silbernen großen Perlen
(59)                 Tunika im Mustermix (orange, rosa, flieder, lila)
(60)                 Pulli mit Poncho-Ärmeln
(61)                 Shirt aus orange-schwarz-weißen Streifen
(62)                 kurzes Netz-Shirt aus Hexagon-Granny (Mitte) und Granny Squares (Ärmel)
(63)                 langärmeliges Shirt im Filethäkelmuster (weiß, gelb-meliert)
(64)                 Tunika mit Wasserfall-Kragen
(65)                 Sommer-Poncho aus dünnem Häkelgarn
(66)                 Winter-Poncho mit passenden Stulpen
(67)                 Top mit Dosenverschlüssen
(68)                 lange Weste aus dicker Wolle in Strick-Optik
(69)                 Rollkragen-Pullunder aus dicker, weicher Wolle in Muster wie gestrickt
(70)                 Patchwork-Pulli im Muster- und Farbmix
(71)                 Netz-Weste

Röcke:
(72)                 langer Rock aus melierten Regenbogen-Spiralen
(73)                 Minirock aus African-Flower-Grannies
(74)                 meine mittlerweile zu kurzen Röcke verlängern

Schals, Schultertücher:
(75)                 irgendein Schaltuch
(76)                 irgendein Loop-Schal
(77)                 großes Schultertuch mit fließendem Farbverlauf
(78)                 halbmondförmiger Schal in Blau-, Braun- und Grüntönen
(79)                 riesiger asymmetrischer Schal mit Rüschen

Schuhe:
(80)                 Stiefel aus alten Hausschuhen
(81)                 Hausschuhe aus Hexagon-Grannies
(82)                 Hausschuhe „Converse“

irgendetwas:
(83)                 … aus Irischer Spitze (Kleid, Shirt?)
(84)                 … mit aufgehäkelten Stäbchen auf Filethäkelmuster-Gitter (Teppich, Polster?)
(85)                 … mit dem Blumen-Stich
(86)                 … mit dem Treppenmuster
(87)                 … mit dem „Bayrischen Muster“ (Wooleater)


             •             = gerade in Arbeit
durchgestrichen = fertig