Donnerstag, 17. August 2017

Körbchen Nr. 3 in Brauntönen

Heute mal ein Beitrag ohne viele Worte...


...weil ich nämlich weder weiß, wie dieser Stich heißt, noch habe ich eine Häkelschrift dazu gefunden.
Irgendwo mal gesehen, aber nicht im Computer, sondern nur in meinen Gehirnwindungen gespeichert! 😀


Gehäkelt wie die beiden letzten Körbchen, nämlich mit doppeltem Faden des Grobstrickgarns vom Hofer und Häkelnadel Nr. 6.

Oben und unten habe ich für mehr Stabilität einen Draht miteingehäkelt.










Nachtrag:
Gerade habe ich bei Ravelry meine Favoriten durchgeschaut, was ich als nächstes häkle. Und habe dabei diese Tasche von Moogly gefunden, die in demselben Muster wie mein Körbchen gehäkelt ist, nur habe ich jede Runde die Farbe gewechselt und 3 Stäbchen - 3 Luftmaschen gehäkelt.


Dienstag, 15. August 2017

Körbchen im Basketweave-Stich

Gibt's für diesen Stich eigentlich auch einen deutschen Namen?
Nachdem die meisten der Häkelseiten, die ich besuche, in Englisch sind, sind mir viele Begriffe auf Englisch einfach geläufiger bzw. ich hab (wie hier) gar keine Ahnung, wie das denn überhaupt auf Deutsch heißt! *g*


Gesehen habe ich dieses Körbchen in der "Crochet World" vom Februar diesen Jahres. Und weil ich gerade so drin bin im Körbchen häkeln und ich gerne die großen Wollknäuel aufbrauchen wollte, hab ich einfach noch eins gemacht.

Allerdings habe ich die Anleitung blöd gefunden. Erstens hat mir schon mal die Häkelschrift gefehlt. Die veranschaulicht ein Muster schön und ich kann es mir viel besser vorstellen und nacharbeiten.
Zweitens werden in der 1. Runde nach dem Boden meiner Meinung nach zu viele Maschen gehäkelt, was das Körbchen viel zu bauchig gemacht hätte. Also habe ich schweren Herzens aufgetrennt und noch mal neu angefangen, mit so vielen Abweichungen von der Anleitung, dass kaum mehr Gemeinsamkeiten übriggeblieben sind.
Und ich bin mir sicher, so ist es viel schöner geworden! 😉


Gehäkelt wieder mit den 400g-Knäueln Grobstrickgarn vom Hofer, den Faden doppelt und mit Häkelnadel Nr. 6.

Die Größe ist ca. 19x13 cm und ca. 10 cm in der Höhe.

Oben habe ich wieder einen Draht miteingehäkelt, um mehr Stabilität zu erhalten.
Unten hätte es auch nicht geschadet, aber nachträglich geht das ja nicht mehr...


Und weil immer noch so viel Wolle da ist und mir die Kombination von Braun, Beige und Wollweiß so gut gefällt und aller guten Dinge drei sind, werd ich mal überlegen, welches Körbchen zu diesen beiden noch dazupassen würde!


Sonntag, 13. August 2017

Körbchen mit Blumen und Blättern

Als ich die letzte Babydecke gehäkelt habe, wollte ich dafür die 400g-Knäuel vom Hofer nehmen. Leider war die Wolle vorletztes Mal etwas fest und steif, gar nicht so anschmiegsam, wie sie für eine Decke sein sollte. Also habe ich lieber eine andere verwendet und abgespeichert, die Wolle künftig für Taschen oder Körbchen zu verwenden.
Und dann ist mir die japanische - oder chinesische? - Keine Ahnung, also die ASIATISCHE Anleitung für ein total schönes Körbchen untergekommen, für das die feste Wolle ideal ist:


Das Körbchen habe ich mit doppeltem Faden und Häkelnadel Nr. 6 gemacht, um es noch stabiler zu machen.
Damit hat es ca. 23cm im Durchmesser und ist ca. 18cm hoch geworden.

Um die Blumen und Blätter nicht zu klobig werden zu lassen, hab ich für diese allerdings nur einen Faden mit Häkelnadel Nr. 5 verwendet.


Hier die Anleitung:






Ich habe bei meiner Variante 7 feste Maschen angeschlagen und dann in fortlaufenden Spiralrunden gehäkelt.
In die 13. Runde (mit 91 Maschen) hab ich einen Draht mitgehäkelt.
Ab der 14. Runde wird ohne Zunahmen weitergehäkelt, die erste dieser Runden nur in das hintere Maschenglied einstechen (BLO).

Das Körbchen beliebig hoch machen (meines ist 22 Runden hoch, wobei ich in der letzten einen weiteren Draht miteingehäkelt habe) und als Abschluss eine Art Krebsstich, dh nach rechts häkeln, 1 feste Masche, 2 Luftmaschen und 1 Masche überspringen.
Dann die Blumen und Blätter so in etwa nach dieser Häkelschrift dazu machen: 😆


Bei den Blättern war es etwas mühselig, die Maschen zu erkennen. Zur Erleichterung habe ich es mir aufgeschrieben:

1)  5, (3), 4
2)  1 W-Lm, 5. (3), 5
3)  1 W-Lm, 6, (3), 4
4)  1 W-Lm, 5, (3), 5
5)  1 W-Lm, 6, (3), 4
6)  1 W-Lm, 5, (3), 5
7)  1 W-Lm, 1, 3 Lm, 5, 3 Lm, 1 Masche überspringen, 5, 3 Lm, 1

Angaben in Klammern werden in eine Einstichstelle gearbeitet.


Die einzelnen Motive gleich mit der Join-As-You-Go-Methode zusammenfügen.
Am Schluss habe ich die miteinander verbundenen Blumen und Blätter am Körbchen festgenäht.



An diesem Körbchen hat mir gefallen, dass es trotz der Blumen so unaufdringlich wirkt. Liegt wahrscheinlich an den Farben, denn eigentlich ist es alles andere als schlicht! Dahinter steckt auch ziemlich viel Arbeit, wie ich beim Häkeln bemerkt habe! Zuerst schon mal das Körbchen selber - obwohl nur in festen Maschen gehäkelt, war es für die Finger wirklich sehr anstrengend, so viel so fest zu häkeln. Und die Blumen und Blätter gingen auch nicht ganz so schnell wie erwartet!
Aber ich finde, es hat sich wieder mal gelohnt, denn dieses Körbchen gefällt mir ausgesprochen gut! 😊


Samstag, 12. August 2017

HÖRBUCH Dagmar Scharsich - Verbotene Stadt

Dieses Hörbuch sollte eigentlich ein spannender Thriller sein, aber die Sprecherin hat so eine nette Stimme, dass die Spannung etwas darunter leidet. Ich bin dadurch mehr in Liebesgeschichten-Stimmung gekommen bzw. musste an ein Kinderhörspiel denken, wenn die Sprecherin versuchte, eine Männerstimme zu imitieren. Das hat mich ans Kasperltheater erinnert. =)

Trotzdem hat es mir ganz gut gefallen, unter anderem auch, weil das Hörbuch über 15 Stunden dauert und ich gerne lange Geschichten höre!


Lilli Lukas, Buchhändlerin mit Leib und Seele und Mutter von Zwillingen, hat eigentlich keine Vergangenheit. Das stört sie auch nicht weiter, bis sie in die Bücherstadt Wünsdorf zieht. Dort treten plötzlich diese Migräneattacken wieder auf, die sie gehofft hatte für immer überwunden zu haben.

Und nicht nur das: In der ehemals »verbotenen Stadt« eskalieren die Folgen einer Vorgeschichte, von der Lilli nicht die leiseste Ahnung hat...


Dienstag, 8. August 2017

großer Teddybär

Die Entscheidung, welches Tierchen ich zur Babydecke mit dem Teddybär mache, ist mir ausnahmsweise mal gar nicht schwer gefallen! 😉
Einen Teddybären! 😁


Und zwar ist das der 'Large Huggable Bear' von Josephine Wu, dessen Anleitung es bei Ravelry um etwa € 6.- zu kaufen gibt.


Natürlich habe ich dieselbe Wolle wie bei der Decke verwendet, aber für das Amigurumi mit einer viiiiel kleineren Häkelnadel, nämlich der Nr. 4 (bei der Decke war es die 9er!).
Dadurch ist zwar viel vom Kuschelfaktor der Wolle verlorengegangen, aber für Amigurumis braucht man ja eine entsprechend kleine Nadel, damit die Füllwatte nach dem Stopfen nicht durchscheint.


Mit ca. 35cm hat der Teddy eine recht stattliche Größe! Besonders am Kopf, der am größten ist, hab ich eine gefühlte Ewigkeit gehäkelt. Und er ist auch dementsprechend schwer, weil ganz schön viel Füllwatte rein musste. Dieser Teddy muss also ein ganz ein Gescheiter sein, seinem Kopfvolumen und dem Inhalt nach zu urteilen! *g*


Wie meistens, habe ich auch hier ein paar kleine Änderungen vorgenommen. Nachdem ich wirklich ungern Sachen annähe, hab ich nach den Beinen gleich für den Bauch weitergehäkelt, was die Figur des Bären ziemlich verändert hat. Ich hab die Beine nämlich oben flachgedrückt und zugehäkelt, bevor ich mit dem Körper weitergehäkelt habe, denn so kann der Bär gut sitzen mit seinen Schlenkerbeinen.


Was mir besonders gut an diesem Teddybären gefällt, ist die Schnauze. Wenn man so kleine Sachen häkelt und dann annäht, schauen sie schnell etwas klobig aus. Hier schneidet man stattdessen einfach aus Filz einen Kreis aus, der dann mit der Heißklebepistole festgeklebt wird. Hält super und geht ratzfatz!
Und weil ich keine Teddynasen, sondern nur eine Menge verschiedener Augen habe, hab ich die einfach mit einem Wäschestift draufgemalt!
Einfacher geht's kaum und schaut wirklich hübsch aus! 😉
Leider sieht man sie auf den Fotos nicht so gut, weil das Braun so dunkel wirkt.






Samstag, 5. August 2017

Granny-Spiration Challenge 08/2017: Babydecke 'Teddybär'

Im August habe ich bei der Granny-Spiration Challenge von Eye Love Knots keine üblichen Granny Squares gemacht, sondern die sogenannten "Solid Granny Squares". Die sind weniger löchrig und haben besser zu der Wolle gepasst, die ich hier benutzt habe, nämlich ein ziemlich dickes und seeeehr weiches Effekt-Strickgarn mit braunem Farbverlauf, für das ich Häkelnadel Nr. 9 verwendet habe.



Zuerst wird nach diesem Schema...


...ein großes Quadrat mit 13 Runden gehäkelt. Darauf kommt dann später der Teddybär.
Als nächstes häkelst du 20 kleine Granny Squares mit jeweils 3 Runden, die dann rund um das große zusammengehäkelt werden, und zwar auf der Rückseite mit festen Maschen. Oder welche Methode des Zusammenhäkelns du auch immer bevorzugst! 😊
Am Schluss noch 2 (oder beliebig viele) Runden um das ganze herum. Nachdem ich Häkelnadel Nr. 9 benutzt habe, hat die Decke dementsprechend schnell eine schöne Größe erreicht - wenn du dünnere Wolle und die dazupassende, kleinere Häkelnadel nimmst, wirst du wahrscheinlich mehr Runden brauchen, um eine ordentliche Babydecken-Größe zu erreichen!

Schon ist die Decke selber geschafft!



Für den Teddybär werden einfach verschieden große Kreise gehäkelt und dann auf die Decke draufgenäht.
Für die Ohren Schwarz anknüpfen und dann wieder mit Braun darüber:


Dafür habe ich die 400g-Knäuel vom Hofer verwendet und Häkelnadel Nr. 5.
Eigentlich wollte ich mit dieser Wolle die ganze Decke häkeln, aber die ist noch vom letzten Jahr und da war sie leider gar nicht weich wie die von heuer, so wäre die Decke viel zu steif geworden.


Nein, ich habe dieselbe Decke nicht einmal in Braun- und einmal in Grautönen gehäkelt - das eine Foto ist nur in der Sonne gemacht worden und das andere im Schatten! 😉



Diese Decke und noch viele weitere nette Ideen, was man alles aus Granny Squares bzw. im Granny-Muster machen kann, könnt ihr wie jeden 1. Samstag im Monat bei der Granny-Spiration-Challenge von Eye Love Knots sehen, wo ihr auch eure eigenen Granny-Sachen herzeigen könnt!

Das Give-Away im August ist die aktuelle Ausgabe von Happily Hooked.

Ich bin schon neugierig, was sich die anderen teilnehmenden Blogs diesen Monat wieder einfallen lassen haben:

Alexandra from Eye Love Knots

Marjan from Atelier Marie-Lucienne

Jenny from Crochet is the Way


Rhelena from Crochet n Crafts

Mariam from Mariam's Creations: Recycle and Create



Mittwoch, 2. August 2017

wollweißer Poncho aus Strukturwolle mit passendem Schal

Gerade haben wir die 4. Hitzewelle diesen Sommer und was häkle ich? Einen warmen Poncho mit dazupassendem Schal! 😂


Und zwar aus dem Grund, weil ich die Strukturwolle als Wolken-Umrandung bei der Sternen-Babydecke verwendet habe und noch einige Packungen daheim hatte. War nämlich beim Hofer im Abverkauf um 3.- pro 4er-Packung und jedes Mal, wenn ich vorbeigegangen bin, ist klammheimlich eine in meinen Korb geschlüpft! 😏

Es war etwas eigenartig damit zu häkeln, weil auf ein extrem dickes Stück Wolle ein extrem dünnes folgt, was einerseits eine sehr große Häkelnadel erfordert (die Nr. 8 hab ich hier verwendet), und andererseits muss man bei den dünnen Teilen sehr locker häkeln.

Zuerst wollte ich einen Drachenschwanz machen. So in etwa wie dieser hier, nur in Stäbchen ohne Luftmasche dazwischen. Weil aber die Ränder wegen der unterschiedlichen Dicke der Wolle etwas unregelmäßig ausschauen, hat mir das nicht gefallen.
Also ein ganz normaler Schal in Stäbchen, mit 30 Maschen in der Breite. Ergibt ein interessantes Muster durch die wechselnde Struktur!

Um den Rand zu begradigen habe ich eine weitere Runde Stäbchen mit beiger Wolle in Felloptik rundherum gehäkelt.

Für den Schal habe ich eine Packung, also vier 50g-Knäuel verbraucht.
Immer noch 3 Packungen der Wolle da, hab ich mit einem weiteren, recht einfachen Teil angefangen, nämlich einem Poncho in demselben Schnittmuster wie meinen weinroten Poncho im V-Stich, allerdings auch wieder in einfachen Stäbchen.
Dieses Exemplar ist etwas größer geworden, weil sich das Gehäkelte ein bisschen dehnt.





Auch der Poncho hat wieder eine Umrandung mit der beigen Wolle in Felloptik bekommen, weil der Ausschnitt nicht so schön war:


Für den Poncho habe ich ebenfalls genau 4 Knäuel gebraucht und für die restliche Wolle, die ich noch daheim habe, kann ich mir vorstellen, dass sie sich als Haare bei einer Amigurumi-Puppe nicht schlecht machen würde!


Ich glaube, es ist nachvollziehbar, dass ich dieses Mal keine Fotos habe, auf denen ich den Poncho und den Schal trage, aber es war einfach zu heiß, um es - auch nur kurz! - anzuziehen!
Aber weil der Schal recht breit ist, kann ich ihn mir zum Teil um den Kopf wickeln und dann um den Hals, das verspricht warme Ohren auch im kalten Winter!


Dienstag, 1. August 2017

To-Do-Liste 08/17

praktische Sachen und Deko:
(1)            Körbchen/Schale aus PLARN
(2)            runde Schale aus bunten Dreiecken, mit Watte gefüllt
(3)            kurze Gardine für die Küche
(4)            2 Topflappen
(5)            Tischsets für den Küchentisch
(6)            Muttertagskarte mit Häkelblumen
(7)            Winter Time Kuckucksuhr
(8)            Bestecktaschen "Weihnachtsmann-Hose und -Jacke"
(9)            großes Deckchen in S-Form in Regenbogenfarben
(10)         rundes Deckchen in Regenbogenfarben
(11)         rundes Deckchen in Regenbogenfarben + Weiß
(12)         beiges Körbchen mit braunen und weißen Blumen
(13)         weißes Körbchen im Basketweave-Stitch
(14)         beige-braun-weißes Körbchen im Karomuster
(15)         umhäkelte Gläser mit aufgemalten Gesichtern
(16)         umhäkelte Gläser „Sorgenfresser“ und „Endorphine“
(17)         umhäkelte Kerzen-Gläser in Frühlingsfarben
(18)         Marmeladegläser im Blumenstich umhäkelt
(19)         Vase mit dem Blumenstich
(20)         umhäkelte Steine
(21)         Mittelkonsole und Ganghebel in meinem Auto umhäkeln
(22)         Die Tasche mit der Masche (Ribbon Accent Bag)
(23)         Tasche mit Dosenverschlüssen
(24)         Tapestry-Beutel
(25)         Beutel in Gelb, Orange, Grün und Weiß
(26)         Big Hamburger Bag
(27)         Häkelnadel-Täschchen
(28)         Nadelkissen "Indischer Elefant"

Amigurumi:
(29)         Oma mit Kuchen
(30)         Lalylala ModKit „Sternzeichen Wassermann“
(31)         Glücksbringer Schweinchen
(32)         Pink Panther
(33)         My Little Pony
(34)         Schaf im Pyjama
(35)         Fliegenpilz-Püppchen „Amanita the Mushroom“
(36)         Ballerina Bunny Charlotte x2
(37)         Ameise
(38)         Babyrassel „Bärchen“
(39)         Schmusetuch „Bärchen“
(40)         Schmusetuch „Fee auf ihrem Einhorn“
(41)         Puppe Luisa
(42)         Puppe Tania
(43)         Mows, die Maus
(44)         Teddybär
(45)         kleine Freiheitsstatue
(46)         Die Daltons (aus ‚Lucky Luke‘)
(47)         Schale mit verschiedenen Kakteen
(48)         Kranz "Schnecke im Ziel"
(49)         Stofftier aus African Flowers

Decken und Polster:
(50)         gestreifte Temperatur-Decke 2016 (Tunesisch)
(51)         Carousel Blanket von Stylecraft
(52)         Decke in 3D-Optik in Türkis- und Pink-Tönen
(53)         Decke "Psychedelic Granny Squares" (gelb, grün, blau, lila, rosa)
(54)         Grace Blanket
(55)         bunte Decke "Moroccan Garden Tiles"
(56)         Decke mit Motiv aus aufgehäkeltes Stäbchen
(57)         Decke aus C-2-C-Quadraten
(58)         einfarbige Decke "Herbstbäume" aus Reliefstäbchen
(59)         Mollie Flowers Blumen-Decke
(60)         Wedding Ring Quilt (lila-türkis?)
(61)         Decke und Polster "große Spiralen" (Vortex Afghan & Pillows)
(62)         gestreifte Decke mit Reliefstäbchen (weiß, rosa, blau, türkis)
(63)         weiße Decke mit Regenbogenstreifen aus aufgehäkelten Stäbchen
(64)         Decke aus Rauten in Stufen-3D-Optik
(65)         Decke Granny Squares in unzähligen Mustern und Farben
(66)         C-2-C-Babydecke „David“ mit Farbstiften
(67)         Babydecke „Owl Obsession“
(68)         Babydecke Stern
(69)         braune Babydecke mit Teddy-Applikation
(70)         Herz-Polster aus Granny Squares
(71)         Regenbogen-Polster
(72)         Entrelac-Polster in Runden
(73)         4 dreieckige Polster mit Knöpfen zum Zusammenhängen
(74)         Polster Granny Squares, schwarz-weiß mit EINEM bunten Granny
(75)         Polster Autoreifen mit Mercedes-Logo für Papa
(76)         Polster in Azteken-Muster
(77)         Tapestry-Polster schwarz-weiße Katze
(78)         Polster Eule aus African Flowers
(79)         Entrelac-Sitzkissen in Weinrot, Beige und Braun

Kleider und Röcke:
(80)         dunkelblaues, langes Kleid mit weißen Nähten
(81)         weißes Kleid mit lila-türkis-silbernen Einsätzen
(82)         schulterfreies Mini-Kleid aus vielen Rüschen
(83)         rot-weiß kariertes Kleid aus Granny Squares
(84)         quergestreiftes Granny-Kleid mit kleinen Dreiecken
(85)         blau-lila gestreiftes Kleid mit überkreuzten Stäbchen
(86)         langes Kleid in Brauntönen, blau und weiß
(87)         Kleid in vielen Grüntönen und weiß
(88)         Kleid in jeansblau, hellbraun und weiß
(89)         langer Rock aus melierten Regenbogen-Spiralen

Oberteile:
(90)         rosa-weiße Tunika mit rosa-weiß-grauem Schal (zu grauem Rock)
(91)         dunkelgraue Tunika im Filethäkelmuster m. silb. Perlen
(92)         Tunika im Mustermix (orange, rosa, flieder, lila)
(93)         Netz-Tunika mit verschieden großen Ananas-Grannies
(94)         quergestreifte Tunika mit breiten Netz-Längsstreifen
(95)         Tunika mit Wasserfall-Kragen
(96)         flaschengrüner Sommerpulli in großem Lochmuster
(97)         Shirt aus orange-schwarz-weißen Streifen
(98)         kurzes Netz-Shirt aus Hexagon-Granny (Mitte) und Granny Squares (Ärmel)
(99)         kurzes, weites Netz-Top aus bunten, großen Grannies
(100)      Top "Stripes & Crosses" aus Baumwolle
(101)      lange Kreis-Weste „Lotus Mandala Duster“
(102)      lange Weste aus dicker Wolle in Strick-Optik
(103)      Netz-Weste
(104)      Rollkragen-Poncho in Granny-Stripes
(105)      wollweißer Poncho aus Strukturwolle mit passendem Schal

Schals, Schultertücher, Hauben, Pulswärmer:
(106)      einfacher, weißer Schal aus Tunesischen Stäbchen
(107)      grau-roter Schal im Tunesischen Tweed-Grundstich
(108)      Schultertuch von Gruselbunt
(109)      Schultertuch "Eiskristall" von Gruselbunt
(110)      Kapuzen-Schal mit Krokodil-Stich
(111)      Hoodie „Tutenchamun“
(112)      roter Hut mit Blume

Schuhe:
(113)      Stiefel aus alten Hausschuhen
(114)      Hausschuhe aus Hexagon-Grannies (Filzwolle)


                          = gerade in Arbeit
durchgestrichen  = fertig