Freitag, 2. Juni 2017

JETZT IM KINO: Lion - Der lange Weg nach Hause

Ich habe einen neuen Lieblingsfilm!!
"Lion - Der lange Weg nach Hause" ist soo ein wunderschöner und berührender Film, den ich wärmstens weiterempfehlen kann! 💖 
Schon "Slumdog Millionaire", der auch in Indien spielt, ist ein Film, den ich mir immer und immer wieder anschauen kann. Der Hauptdarsteller Dev Patel spielt jetzt auch in "Lion" wieder die Hauptrolle, ist aber merklich ein paar Jahre älter geworden.
Ist er bei "Slumdog Millionaire" noch ein richtiges Milchbubi, konnte ich mich bei "Lion" gar nicht an ihm sattsehen 😉 ! Hübsches Kerlchen, das noch dazu soo sympathisch rüberkommt *gg* !

Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit und am Ende sieht man kurze Aufnahmen mit den echten Beteiligten in Indien, wie Saroos Mutter seine Adoptiveltern in die Arme nimmt und ihnen dankt. Spätestens da wird der Griff zum Taschentuch unumgänglich!
Dazu noch die wunderschöne Filmmusik vom Klavier - unbedingt den ganzen Abspann ansehen oder besser gesagt: anhören! Geht richtig unter die Haut!


Ein Tag wie jeder andere im Leben des fünfjährigen Saroo: Auf dem Bahnhof der indischen Kleinstadt, in der sein Bruder ihn für einige Stunden zurückgelassen hat, sucht er nach Münzen und Essensresten. Vor Erschöpfung schläft er schließlich in einem haltenden Zug ein und findet sich nach einer traumatischen Zugfahrt am anderen Ende des Kontinents in Kalkutta wieder.

Auf sich allein gestellt irrt er wochenlang durch die gefährlichen Straßen der Stadt, bis er in einem Waisenhaus landet, wo er von Sue (Nicole Kidman) und John Brierley (David Wenham) adoptiert wird, die ihm ein liebevolles Zuhause in Australien schenken.

Viele Jahre später lebt Saroo in Melbourne, ist beruflich erfolgreich und wohnt mit seiner Freundin Lucy (Rooney Mara) zusammen. Er könnte rundum glücklich sein, doch die Frage nach seiner Herkunft lässt ihn nicht los. Nacht für Nacht fährt er mit Google Earth auf seinem Laptop das Zugnetz Indiens ab, zoomt auf hunderte von Bahnhöfen und sucht nach Hinweisen auf seinen früheren Wohnort und seine leibliche Familie.

Er hat die Hoffnung schon fast aufgegeben, als das Unglaubliche passiert und er im Internet auf ein Dorf stößt, das seiner Erinnerung entspricht…


1 Kommentar:

  1. Das klingt nach einem wirklich schönen Film, mir ist gerade, als hätte ich davon auch schon mal einen Trailer gesehen! Muss aber schon ein Weilchen her sein! Und stimmt, ist ein hübsches Kerlchen ;)

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar! =)