Mittwoch, 27. September 2017

Schmusekatze Leonie

In letzter Zeit mach ich wieder sehr gerne Amigurumis. Ich hoffe, es wird euch nicht fad damit auf meinem Blog! 😋 (Es folgen noch so einige in nächster Zeit!)
Zwischendurch häkle ich schon gern auch andere Sachen, aber Tierchen und Figürchen gehören auf jeden Fall zu meinen Lieblings-Häkel-Projekten!


Die Schmusekatze Leonie kommt von Amigurumiprinzessin.
und


Die Amigurumis sind alle sehr süß - irgendwie sehe ich eine Ähnlichkeit mit denen von Mala Designs - mit dem Unterschied, dass die von Amigurumiprinzessin alle kostenlos sind! 😀 Finde ich immer wieder toll, wenn jemand so schöne Sachen designt und die dann zur Verfügung stellt! 👍


Ein kleines bisschen habe ich die Katze verändert. Die Ohren wollte ich lieber in der zweiten Farbe, damit sie nicht ganz so einfarbig wird.
Und statt gehäkelten Augen hab ich witzige Sicherheitsaugen verwendet.


Wolle war wieder von den 400g-Knäueln Grobstrickgarn vom Hofer und Häkelnadel die Nr. 3,5.


Die Schmusekatze Leonie war sehr einfach zu häkeln. Im Grunde besteht sie nur aus "Amigurumi-Basics", da war das Zusammennähen am Ende wohl die größere Aufgabe! 😉


Dienstag, 26. September 2017

BUCH Jo Nesbø - Harry Hole 4 + 5 - 'Die Fährte' und 'Das fünfte Zeichen'

Weiter geht's mit den Harry-Hole-Romanen!

Obwohl ich mittlerweile einen riesigen Stapel mit den verschiedensten gebrauchten Büchern daheim liegen habe, die alle darauf warten, gelesen zu werden, damit ich sie in der Arbeit wieder zurückgeben kann in unsere 'Buch-Tauschbörse', musste ich vorher unbedingt den nächsten Harry-Hole-Roman lesen. Ich kann einfach nicht aufhören ;-)

Auch dieser Band ist wieder ein Meisterklasse-Thriller! Oder Krimi, die Grenze zwischen diesen beiden Genres ist mir nicht immer ganz klar.
Unzählige Male denkt man, jetzt ist man dem Mörder auf der Spur, doch man wird immer auf neue Fährten und zu neuen Verdächtigen gelockt.
Eigentlich sind hier zwei Mörder zu fassen: zuerst der von Harrys Exfreundin, einer Zigeunerin, und dann noch ein Bankräuber. Beide haben eigentlich nichts miteinander zu tun, sind aber hervorragend in die Geschichte eingewoben.


Der Osloer Kriminalbeamte Harry Hole jagt einen Bankräuber, der während eines Überfalls scheinbar grundlos eine junge Angestellte erschoss.

Da wird er selbst in einen Mordfall verwickelt: seine ehemalige Geliebte wird tot aufgefunden, und Harry ist der Letzte, der sie lebend sah. Er gerät nun selbst unter Mordverdacht und muss untertauchen, um auf eigenen Faust weiterermitteln zu können. Eine heiße Fährte führt ihn bis nach Südamerika.



Der 5. Band ist vorerst der letzte, den ich aus dieser Reihe lesen werde. Irgendwie hatte ich kaum mehr Lust darauf und das Buch ist ziemlich lange herumgelegen, während ich nur ab und zu ein paar Seiten gelesen habe.
An der Spannung ist es nicht gelegen, auch "Das fünfte Zeichen" ist ein hervorragend geschriebener Thriller!



Hole kommt nicht über den gewaltsamen Tod seiner Kollegin Ellen hinweg, fängt an zu trinken und verliert auch seine Freundin Rakel. Verflixt glücklich kann er sich schätzen, einen Chef wie Bjarne Moller zu haben, der für ihn schon manche Kohlen aus dem Feuer geholt hat. Schöne Fiktion, wenn ein Hauptkommissar völlig betrunken zum Dienst kommen, der „arroganteste, egoistischste Arsch“, den man kennt. Tatsache bleibt: er ist eben der Beste! Aber irgendwann fällt auch hier das Wort Kündigung.
Jo Nesbø spielt brillant mit unserem Unterbewußtsein, man liest, überliest oder überfliegt wohlmöglich gar einen Satz und dennoch: man merkt sich, dass, ganz nebenbei, ein Briefumschlag abgegeben wird, der lange nutzlos und auch ohne irgendwie wichtig für den Handlungsverlauf zu sein, auf einem Schreibtisch herumliegt, der aber dann, zig Seiten später einen grausamen Inhalt offenbart. Das ist schlichtweg perfekt. Je strenger, strikter und straffer Nesbø die Spannungszügel in der Hand hält, desto atemraubender wird die dramatische Geschichte. Da schreibt einer mit knallharter Disziplin, kein Halbsatz wird dem Zufall überlassen, jede Formulierung birgt schon künftiges Geschehen in sich. Sachlich, manchmal fast sparsam schreibt der Ökonom, Musiker und Schriftsteller, nordisch kühl, keine ausschweifenden Beschreibungen, keine emotionalen Ausbrüche. Es ist, wie es ist, basta. Keine Bange, die Spannung ist alles andere als sachlich und kühl, die ereignisreiche Geschichte mit ihren kurzen Kapiteln fesselt gnadenlos bis zur letzten Seite.

Der jungen Frau, die ermordet aufgefunden wird, wurde ein Finger abgeschnitten und unter einem Augenlid finden die Ermittler einen rötlichen Diamant in Form eines fünfzackigen Sterns. Ein Mord, der inszeniert wirkt, eine bestialische Täter-Handschrift trägt. Was aber tun, wenn keine wirklichen Verdachtsmomente oder bekannten Muster vorliegen und der Täter kein alter Bekannter zu sein scheint?


Mein Résumé: Die Romane mit Hauptkommissar Harry Hole sind sehr zu empfehlen! Der 1. Band vielleicht weniger, aber bereits ab Band 2 gibt es Spannung pur!

Donnerstag, 21. September 2017

Seepferdchen Charly

Bevor ich die grüne Wolle vom ZomBunny wegräume, dachte ich mir, mach ich gleich noch ein Amigurumi damit, weil die 400g-Knäuel wirklich sehr ergiebig sind:


Beim Stöbern in den vielen Anleitungen, die ich jetzt schon gesammelt habe, bin ich auf Charly Seahorse von Cinnamon Purl gestoßen (hier die kostenlose Anleitung), der auch so grün ist. Weil mir ein Seepferdchen noch fehlt in meiner wachsenden Amigurumi-Familie und der kleine Charly wirklich sehr süß ausschaut, hab ich ihn gleich gehäkelt.


Also genau wie ZomBunny mit dem Grobstrickgarn vom Hofer und Häkelnadel Nr. 3,5.


Damit sich der Schwanz einringelt, wurde hier aber kein Draht eingebaut, sondern auf der inneren Seite werden statt den festen Maschen zum Teil Kettmaschen gehäkelt und auf der äußeren Seite verlängerte feste Maschen. Hab ich bisher noch nie gehäkelt, nur verlängerte Stäbchen, die man machen kann, wenn man zB aus einem Kreis ein Quadrat machen will. Die sind größenmäßig zwischen Stäbchen und Doppelstäbchen und lassen die Reihe gerader werden.
Optisch schauen die verlängerten festen Maschen fast wie die normalen aus, allerdings konnte ich die einfach nicht fest häkeln und darum scheint die Füllwatte ein bisschen durch.
Aber wer so genau schaut, hat sowieso nix Gutes im Sinn! 😉




Im Gedenken an Sommer, Sonne, Strand & Meer! 😉


(Oder in dem Fall an den Pool! 😎)


Sonntag, 17. September 2017

ZomBunny

Vor kurzem hat mich mein Ältester gefragt, ob ich ihm für eine Freundin, die auf Eulen steht, eine häkeln kann - weil diese hier so 'creepy' ausschaut!
CREEPY? Diese süße Eule??
Ich muss ihm wohl mal zeigen, was CREEPY ist: 😜


Und so war ZomBunny geboren!


Der ist wirklich gruselig mit dem heraushängenden Auge, dem Knochen am Arm und dem abgerissenen Ohr!


Die Anleitung für ZomBunny gibt es gratis hier bei Ravelry von Ella D.


In ein paar Wochen ist ja auch schon wieder Halloween, da passt ZomBunny dann gut dazu!


Gehäkelt habe ich mit den 400g-Knäueln Grobstrickgarn vom Hofer und Häkelnadel Nr. 3,5.


Mittwoch, 13. September 2017

Kerzengläser in Frühlingsfarben

Eigentlich wollte ich diese Kerzengläser schon im Frühling machen, weil die Farben so schön frisch aussehen:


Gesehen habe ich sie hier bei Love Crochet.
Sie waren ganz leicht zu häkeln, nur feste Maschen, halbe Stäbchen und Stäbchen.


Gehäkelt habe ich mit 100% Baumwolle und Häkelnadel Nr. 3,5.
Obwohl ich eigentlich recht gerne mit Baumwolle häkle, kann ich mich bei Dekosachen einfach nicht damit anfreunden. Irgendwie wirken die Maschen, besonders feste Maschen, klarer und schöner mit Acrylwolle, die meine bevorzugte Wolle bei Amigurumis und anderen Dekorationen ist.


Die Satinbänder waren ein China-Schnäppchen. Ich bestelle solche kleinen Sachen, also Bänder, Knöpfe, Perlen oder anderes Zeugs zum Dekorieren von Häkelsachen, total gerne bei chinesischen Händlern bei eBay. Die Sachen kosten einen Bruchteil von dem, was man bei uns dafür bezahlt, dafür kriegt man ein Vielfaches und sie kommen auch noch versandkostenfrei!
Das macht Sinn und ist daher ein heißer Tipp für Sparmeister! 😆


Dienstag, 12. September 2017

HÖRBUCH Stephen King - The Green Mile

Ein Hörbuch, das ich mir immer wieder gerne anhöre, ist Der Anschlag von Stephen King. Nicht nur die Geschichte ist toll, ich liebe auch den Sprecher, David Nathan. Gerade habe ich bemerkt, dass er auch die Synchronstimme von Johnny Depp ist (aber nicht bei allen Filmen), und dass er sehr viele Stephen-King-Hörbücher liest, also hab ich mir gleich eines angehört, nämlich "The Green Mile". Und habe dabei herausgefunden, dass es das tatsächlich geben kann, dass mir ein Film besser gefällt als das Buch! Das Buch ist nicht schlecht, aber der Film mit Tom Hanks und dem Riesen, der John Coffey spielt, ist einfach Kult und ich muss jedes Mal am Ende des Films heulen - was beim Hörbuch nicht so war!

Die Hörbuchfassung von "The Green Mile" hat mir aber auch sehr gut gefallen (wie schon gesagt, ich liebe David Nathan!) und ich hab mich dabei daran erinnert, wie das Buch herausgekommen ist, damals in 6 Teilen. Ich bin noch in die Schule gegangen und konnte es kaum erwarten, bis es nach 4 Wochen endlich den nächsten Teil im Buchladen zu kaufen gab. Das dünne Büchlein hatte ich an einem einzigen Tag ausgelesen und die Wartezeit bis zur Fortsetzung war lang! Das hat noch mal eine Extraportion Spannung in den Roman gebracht!



Während der Weltwirtschaftskrise leitet Paul Edgecomb im Cold-Mountain-Gefängnis den Zellenblock, in dem die zum Tode Verurteilten auf ihre Hinrichtung warten.

In diese düstere und trostlose Welt kommt der Hüne John Coffey, der ganz langsam seine spezielle Begabung enthüllt. Diese Begabung wird die Männer, die in den Todeszellen arbeiten und sterben - sie werden durch den elektrischen Stuhl hingerichtet - für immer verändern.


Samstag, 9. September 2017

Schlüsselanhänger Melone & Zitrone

Ich hatte mal wieder Lust auf einen neuen Schlüsselanhänger:


Fruchtig frisch dauert an meinen Schlüsseln der Sommer jetzt noch ein bisschen länger! 😏


Gesehen habe ich die netten Früchtchen hier bei Gittepetit, einem holländischen Blog.
Da denkt man, holländisch ist dem Deutschen recht ähnlich, aber trotzdem ist mir die Anleitung irgendwie spanisch vorgekommen! 😉
Aber dank Google Translator und den vielen Bildern war es dann doch ganz leicht:

1. Runde: 12 Stäbchen
2. Runde: alles verdoppeln auf 24 Stäbchen
3. Runde: alles verdoppeln auf 48 halbe Stäbchen
Bei der Melone schwarze Kerne oder bei der Zitrone weiße Streifen aufsticken.
4. Runde: zusammenlegen und in festen Maschen zusammenhäkeln


Wie ihr seht, keine große Hexerei, aber ein sehr hübsches Ergebnis! Ich fühl mich schon erfrischt, wenn ich sie nur anschaue! 😅
...Obwohl es schön langsam an der Zeit wird, mich aufzuwärmen statt zu erfrischen!


Dienstag, 5. September 2017

Die Daltons

Als Kind habe ich Comics heiß geliebt und auch die damals noch etwas spärlicher im Fernsehen vertretenen Zeichentrickfilme. An die vier Dalton-Brüder aus Lucky Luke hab ich mich gleich erinnert mit dem kleinen Zornpinkerl Joe, dem großen, dümmlichen Avarel und ihrer Mutter Ma Dalton:


Darum hab ich nicht lange überlegt, als ich eine Anleitung für die vier Brüder gesehen habe. Zu kaufen gibt es sie hier bei Ravelry um ca. 12.- Euro - was zwar ein recht happiger Preis ist, aber die 63 Seiten lange Anleitung ist ausführlich, alles ist gut beschrieben und leicht nachzuarbeiten.


Zuerst häkelt man alle vier Köpfe. Die waren schon mal etwas aufwändiger mit den schwarz umrandeten Augen und dem aufgestickten Bart, den Bartstoppeln und dem Mund, dem geformten Kinn und den Haaren.

Als nächstes waren die Hände dran. Die sind auch bei allen vier gleich. Das war erst eintönig, 40 Finger zu häkeln!

Insgesamt war ich beim ersten und kleinsten der Brüder, Joe, noch voller Enthusiasmus bei der Sache. Der war ja ratzfatz gemacht:




Jack, der nächstgrößere, eigentlich auch noch:



Aber bei William ist die Sache schon ziemlich fad geworden (ich hab's schon öfter erwähnt, ich mag Wiederholungen nicht gern - aber das hab ich im Eifer des Gefechts vergessen gehabt, als ich die Daltons das erste Mal gesehen habe! 😁).
Bei dem größten, dem gutmütigen und nicht recht hellen Avarel war ich dann schon richtig genervt...
Eigentlich wollte ich mit ihm anfangen, dann ist das meiste gleich zu Beginn geschafft und jeder weitere ist schneller fertig, aber ich hab mich lieber an die Anleitung gehalten und hab alles der Reihe nach gemacht, wie es dort angegeben ist, um eine Zettelwirtschaft zu vermeiden...


Die Daltons haben in den Füßen und Armen einen Draht, der am Schluss in den Kopf gesteckt wird. So wackelt der nicht und sie können Arme und Beine in jede beliebige Position bringen (Was als Gangster lebenswichtig sein kann, wenn es "Hände hoch!" heißt!).


Wolle habe ich - wie immer bei meinen Amigurumis - die Super Preis vom Müller verwendet, nur die Hautfarbe war von der Red Heart Lisa.
Häkelnadel war die Nr. 3.


Es gäbe auch noch eine Anleitung für Ma Dalton, aber dafür reicht meine Geduld wirklich nicht! *g* Auch wenn sie recht klein ist (und es mich schon irgendwie reizen würde!), hab ich erstmal genug vom Häkeln der vier Brüder! 😋



Samstag, 2. September 2017

Granny-Spiration Challenge 09/2017: umhäkelte Nachttischlampe

Meine alte Nachttischlampe habe ich soo heiß geliebt... es war eine Touch-Lampe mit Tiffany-Glas, die ich als Gratis-Werbegeschenk bei irgendeinem Katalog, Quelle oder Neckermann oder so was, bekommen habe, als ich in meine allererste eigene Wohnung gezogen bin. Ist also schon ein Weilchen her, und langsam aber sicher hat meine geliebte Lampe den Geist aufgegeben. Sie hat sich dauernd von alleine eingeschaltet, was ziemlich nervig war beim Schlafen.
Also musste eine neue her. Wieder mit Touch-Funktion, weil das echt praktisch ist bei einer Nachttischlampe. Hab auch gleich eine günstige in einem Prospekt gesehen, die zwar langweilig ausgesehen hat, aber dieser Zustand lässt sich ja schnell beseitigen mithilfe bunter Wolle und der Häkelnadel:





Für die Aktion "Pimp My Lamp!" habe ich mich auf zwei meiner Lieblings-Häkel-Blogs inspirieren lassen, die beide immer so schöne bunte Farben verwenden, dass ich sofort in Sommerstimmung komme, wenn ich dort etwas sehe!

Weil die Lampe nach oben viel zu hell war, wollte ich das etwas zuhäkeln. Dafür habe ich das Blumen-Granny von Dada's Place gehäkelt, für das es ein ganz tolles Tutorial gibt. Weil meine Lampe rund ist, habe ich nach der Blume einfach rund im Granny-Muster weitergehäkelt.
Besonders gut gefällt mir hier, dass die Blütenblätter durch die Popcorns richtig schön rauskommen und nach oben stehen!



Die eigentliche Verschönerung wollte ich gerne so machen wie die Dekolampe von Elealinda. Dort gibt es zwar kein Tutorial, aber das war so ein einfaches Muster, dass es ganz leicht nachzuhäkeln war:



Und so schaut das gute Stück im Dunkeln aus:


Macht ein wirklich nettes Licht im Schlafzimmer! 😊



Weil das "Nachthemd" der Lampe nicht angeklebt werden musste, sondern nur darübergestulpt wird, kann es ganz einfach zur Haube umfunktioniert werden: 😁


Nein, das hab ich nicht wirklich vor *lach*, aber das Teil schaut einfach wie eine Haube aus: 😂



Das war mein allmonatliches Granny-Projekt, das auch bei der Granny-Spiration Challenge von Eye Love Knots zu finden ist.

Die weiteren daran teilnehmenden Blogs sind

Alexandra from Eye Love Knots

Marjan from Atelier Marie-Lucienne

Jenny from Crochet is the Way


Rhelena from Crochet n Crafts

Mariam from Mariam's Creations: Recycle and Create



Und wenn auch Du etwas mit Granny Squares (egal welchen!) oder im Granny-Stich gemacht hast, kannst du es ebenfalls dort herzeigen!

Es gibt auch im September wieder ein Give Away, und zwar drei Anleitungen mit Granny Squares!
Nämlich für diesen schönen Rock:

Diesen kurzärmeligen Pulli:

Und diese Weste:

Vorbeischauen lohnt sich also! 😊


Freitag, 1. September 2017

To-Do-Liste 09/17

praktische Sachen und Deko:
(1)            Körbchen/Schale aus PLARN
(2)            runde Schale aus bunten Dreiecken, mit Watte gefüllt
(3)            Schlüsselanhänger Melone & Zitrone
(4)            kurze Gardine für die Küche
(5)            2 Topflappen
(6)            Tischsets für den Küchentisch
(7)            umhäkelte Nachttischlampe
(8)            Muttertagskarte mit Häkelblumen
(9)            Winter Time Kuckucksuhr
(10)         Bestecktaschen "Weihnachtsmann-Hose und -Jacke"
(11)         großes Deckchen in S-Form in Regenbogenfarben
(12)         rundes Deckchen in Regenbogenfarben
(13)         rundes Deckchen in Regenbogenfarben + Weiß
(14)         beiges Körbchen mit braunen und weißen Blumen
(15)         weißes Körbchen im Basketweave-Stitch
(16)         beige-braun-weißes Körbchen im Karomuster
(17)         umhäkelte Gläser mit aufgemalten Gesichtern
(18)         umhäkelte Gläser „Sorgenfresser“ und „Endorphine“
(19)         umhäkelte Kerzen-Gläser in Frühlingsfarben
(20)         Marmeladegläser im Blumenstich umhäkelt
(21)         Vase mit dem Blumenstich
(22)         umhäkelte Steine
(23)         Mittelkonsole und Ganghebel in meinem Auto umhäkeln
(24)         Die Tasche mit der Masche (Ribbon Accent Bag)
(25)         Tasche mit Dosenverschlüssen
(26)         Tapestry-Beutel
(27)         Beutel in Gelb, Orange, Grün und Weiß
(28)         Big Hamburger Bag
(29)         Häkelnadel-Täschchen
(30)         Nadelkissen "Indischer Elefant"

Amigurumi:
(31)         Oma mit Kuchen
(32)         Lalylala ModKit „Sternzeichen Wassermann“
(33)         Familie Barbapapa
(34)         Glücksbringer Schweinchen
(35)         Pink Panther
(36)         My Little Pony
(37)         Schaf im Pyjama
(38)         Fliegenpilz-Püppchen „Amanita the Mushroom“
(39)         Ballerina Bunny Charlotte x2
(40)         Ameise
(41)         Babyrassel „Bärchen“
(42)         Schmusetuch „Bärchen“
(43)         Schmusetuch „Fee auf ihrem Einhorn“
(44)         Puppe Luisa
(45)         Puppe Tania
(46)         Mows, die Maus
(47)         Teddybär
(48)         kleine Freiheitsstatue
(49)         Die Daltons (aus ‚Lucky Luke‘)
(50)         ZomBunny
(51)         Seepferdchen Charly
(52)         Schmusekatze Leonie
(53)         bunte Katzen
(54)         A Pretty Kitty
(55)         Kenny, die kleine Giraffe
(56)         Schale mit verschiedenen Kakteen
(57)         Kranz "Schnecke im Ziel"
(58)         Stofftier aus African Flowers

Decken und Polster:
(59)         gestreifte Temperatur-Decke 2016 (Tunesisch)
(60)         Carousel Blanket von Stylecraft
(61)         Decke in 3D-Optik in Türkis- und Pink-Tönen
(62)         Decke "Psychedelic Granny Squares" (gelb, grün, blau, lila, rosa)
(63)         Grace Blanket
(64)         bunte Decke "Moroccan Garden Tiles"
(65)         Decke mit Motiv aus aufgehäkeltes Stäbchen
(66)         Decke aus C-2-C-Quadraten
(67)         einfarbige Decke "Herbstbäume" aus Reliefstäbchen
(68)         Mollie Flowers Blumen-Decke
(69)         Wedding Ring Quilt (lila-türkis?)
(70)         Decke und Polster "große Spiralen" (Vortex Afghan & Pillows)
(71)         gestreifte Decke mit Reliefstäbchen (weiß, rosa, blau, türkis)
(72)         weiße Decke mit Regenbogenstreifen aus aufgehäkelten Stäbchen
(73)         Decke aus Rauten in Stufen-3D-Optik
(74)         Decke Granny Squares in unzähligen Mustern und Farben
(75)         C-2-C-Babydecke „David“ mit Farbstiften
(76)         Babydecke „Owl Obsession“
(77)         Babydecke Stern
(78)         braune Babydecke mit Teddy-Applikation
(79)         Herz-Polster aus Granny Squares
(80)         Regenbogen-Polster
(81)         Entrelac-Polster in Runden
(82)         4 dreieckige Polster mit Knöpfen zum Zusammenhängen
(83)         Polster Granny Squares, schwarz-weiß mit EINEM bunten Granny
(84)         Polster Autoreifen mit Mercedes-Logo für Papa
(85)         Polster in Azteken-Muster
(86)         Tapestry-Polster schwarz-weiße Katze
(87)         Polster Eule aus African Flowers
(88)         Entrelac-Sitzkissen in Weinrot, Beige und Braun

Kleider und Röcke:
(89)         dunkelblaues, langes Kleid mit weißen Nähten
(90)         weißes Kleid mit lila-türkis-silbernen Einsätzen
(91)         schulterfreies Mini-Kleid aus vielen Rüschen
(92)         rot-weiß kariertes Kleid aus Granny Squares
(93)         quergestreiftes Granny-Kleid mit kleinen Dreiecken
(94)         blau-lila gestreiftes Kleid mit überkreuzten Stäbchen
(95)         langes Kleid in Brauntönen, blau und weiß
(96)         Kleid in vielen Grüntönen und weiß
(97)         Kleid in jeansblau, hellbraun und weiß
(98)         langer Rock aus melierten Regenbogen-Spiralen

Oberteile:
(99)         rosa-weiße Tunika mit rosa-weiß-grauem Schal (zu grauem Rock)
(100)      dunkelgraue Tunika im Filethäkelmuster m. silb. Perlen
(101)      Tunika im Mustermix (orange, rosa, flieder, lila)
(102)      Netz-Tunika mit verschieden großen Ananas-Grannies
(103)      quergestreifte Tunika mit breiten Netz-Längsstreifen
(104)      Tunika mit Wasserfall-Kragen
(105)      flaschengrüner Sommerpulli in großem Lochmuster
(106)      Shirt aus orange-schwarz-weißen Streifen
(107)      kurzes Netz-Shirt aus Hexagon-Granny (Mitte) und Granny Squares (Ärmel)
(108)      kurzes, weites Netz-Top aus bunten, großen Grannies
(109)      Top "Stripes & Crosses" aus Baumwolle
(110)      lange Kreis-Weste „Lotus Mandala Duster“
(111)      lange Weste aus dicker Wolle in Strick-Optik
(112)      Netz-Weste
(113)      Rollkragen-Poncho in Granny-Stripes
(114)      wollweißer Poncho aus Strukturwolle mit passendem Schal

Schals, Schultertücher, Hauben, Pulswärmer:
(115)      einfacher, weißer Schal aus Tunesischen Stäbchen
(116)      grau-roter Schal im Tunesischen Tweed-Grundstich
(117)      Schultertuch von Gruselbunt
(118)      Schultertuch "Eiskristall" von Gruselbunt
(119)      Kapuzen-Schal mit Krokodil-Stich
(120)      Hoodie „Tutenchamun“
(121)      roter Hut mit Blume

Schuhe:
(122)      Stiefel aus alten Hausschuhen
(123)      Hausschuhe aus Hexagon-Grannies (Filzwolle)


                          = gerade in Arbeit
durchgestrichen  = fertig